Frankfurter Landwirtschaftlicher Verein e.V - 2019.
Berichte Berichte zurückliegender Veranstaltungen: Öffentlichkeitsarbeit beim FLV hoch im Kurs Die Öffentlichkeitsarbeit und das Versuchswesen stehen beim Frankfurter Landwirtschaftlichen Verein (FLV) hoch im Kurs, betonte FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Jahreshauptversammlung. Neben zahlreichen Mitgliedern konnte er besonders Ehrenvorsitzenden Heinz Christian Bär und die Ehrenmitglieder Walter Cornel, Karl Hans Mehl und Wolfgang Stark begrüßen. Im zweiten Teil der Veranstaltung referierte Staatssekretär Mark Weinmeister über "Ein Jahr Energiegipfel in Hessen - Der Weg zu einem Energiemix der erneuerbaren Energien." Weiterlesen... FLV-Feldrundgang zu Maßnahmen im Raps und Getreide "Jedes Jahr bietet Überraschung, nichts läuft nach Schema F", sagte FLV-Versuchsleiter  Hans Kellner zu Beginn der Veranstaltung. Seit Jahrzehnten habe es keinen so andauernd kalten März gegeben, weshalb Raps und Getreide in der Entwicklung noch stark zurück seien, ebenso aber auch der Schädlings- sowie Unkraut- und Ungräserdruck noch gering sei. Weiterlesen.... Der FLV-Pflanzenschutztag hat mittlerweile schon Tradition. Rechzeitig vor Vegetationsbeginn Produkte und deren  Anwendungen von namhaften Pflanzenschutzfirmen vorgestellt werden, betonte Vorsitzender Karlheinz Gritsch am 30. Januar bei der Begrüßung der zahlreichen Veranstaltungsteilnehmer. Hans Kellner als Moderator und Diskussionsleiter rief dazu auf, bei der Mittelwahl mehr auf die Wirkstoffe zu achten, die oft nicht neu seien und nur unter anderem Handelsnamen als "neue" Mittel angeboten werden. Weiterlesen... Ertragsgaranten: Züchtungsfortschrittund Nährstoffverfügbarkeit Züchtungsfortschritt bei den Feldfrüchten und deren Ertragspotential sind für den wirtschaftlichen Erfolg unserer Betriebe ebenso entscheidend wie Nährstoffgehalt und Nährstoffverfügbarkeit der Böden. So der Vorsitzende des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV), Karlheinz Gritsch, bei der Eröffnung des FLV-Ackerbautages. Er konnte rund 85 Veranstaltungsteilnehmer begrüßen sowie als Referenten Prof. Dr. Wolfgang Friedt, Uni Gießen, und Dr. Fred Fürstenfeld, Bodengesundheitsdienst Ochsenfurt. Über ihre Beratung der Regierung Georgiens bei der Reformation des Agrarsektors im Auftrag der GIZ berichteten die FLV-Mitglieder Hans Kellner, Birkenau, und Werner Wald, Leeheim. Weiterlesen... Elektrik statt Diesel und Öl; FLV-Vortrag „Mehr als nur Elektronik – Trends in der Landtechnik“ Bei den Überlegungen zur Weiterentwicklung der Betriebe spielten auch anstehende Investitionen in die Technisierung der Außenwirtschaft eine bedeutende Rolle. Trends in der Entwicklung der Landtechnik darzustellen, seien deshalb Inhalt und Ziel der zweiten Vortragsveranstaltung des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) im Winterhalbjahr 2012/13. So FLV- Vorstandsmitglied Dr. Matthias Mehl bei der Begrüßung des Referenten Manfred Neunaber, Chefredakteur des Agrartechnik-Magazins Profi, und der zahlreichen Veranstaltungsteilnehmer. Weiterlesen... Auswirkungen der Eurokrise auf die Landwirtschaft (Vortrag 21.11.2012) Auch wir als aktive Landwirte sind in das Gesamtgeflecht Euro eingebunden. Zu fragen sei deshalb, was dessen gegenwärtige Krise für unsere Betriebe bringen wird. So der Vorsitzende des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV), Karlheinz Gritsch, bei der Eröffnung der Vortragsveranstaltung zum Thema "Konsequenzen der Eurokrise für die Landwirtschaft". Als Referenten begrüßte er Professor Dr. Michael Schmitz, Institut für Agrarpolitik und Marktforschung der Universität Gießen. Weiterlesen... Jahreshauptversammlung 2012 seinem Jahresbericht hob er aus den vielfältigen Vereinsaktivitäten die Versuchstätigkeit auf dem vereinseigenen Versuchsfeld und die Öffentlichkeitsarbeit besonders hervor. Im zweiten Teil der Versammlung referierte Dr. Gaby-Fleur Böl über reale Risiken bei Lebensmitteln und wie sie von der Bevölkerung eingeschätzt werden. Weiterlesen... Seminar Grosse Sprünge mit (fast) leerem Beutel Mit über 50 Teilnehmern – „jungen und jung gebliebenen“ Landwirtinnen und Landwirten – war das Interesse an dem Seminar über Internet, Marketing und Presse unter dem Titel „Große Sprünge mit (fast) leerem Beutel“ wieder sehr groß. Weiterlesen... Kostenoptimierung im Ackerbau – Welchen Beitrag kann die Fruchtfolge leisten? Vortrag 15.02.2012 Die Fruchtfolgegestaltung ist ein hoch effizientes pflanzenbauliches Werkzeug. Sie muss das wirtschaftliche Optimum unserer Betriebe bringen. Weiterlesen... Ackerbautag 18. Januar 2012: Die Auswirkungen der Pflanzenschutzgesetzgebung, Verknappung von Rohstoffvorräten für Düngemittel, Fragen der Bodenbearbeitung und Modelle zur Preisabsicherung bei der Vermarktung waren die Themen beim Ackerbautag. Weiterlesen... Wie sage ich es meinem Nachbarn?  (Vortrag 14.12.2011) Jeder von uns macht sich Gedanken über die weitere Entwicklung seines Betriebes. Sei es flächenmäßige Erweiterung, sei es Intensivierung vorhandener oder Hinzunahme neuer Betriebszweige – in jedem Falle seien dabei Kontakte und auch Probleme mit Behörden und der Bevölkerung, den Nachbarn, zu erwarten. Mehr... Agritechnica-Nachlese mit Landtechnik-Experten (Vortrag vom 23.11.2011) „Die globalen Herausforderungen an die Landwirtschaft bleiben bestehen. Der siebenmilliardste Mensch wurde kürzlich geboren und 2050 sollen weltweit  rund neun Milliarden Menschen erreicht werden. Gleichzeitig steigt der Bedarf an agrarischen Rohstoffen für die Energieerzeugung“, schätzt Dr. Reinhard Grandke, der Hauptgeschäftsführer der DLG, die Situation der Landwirtschaft ein. Mehr... Bericht FLV-Ausspracheabend über Fragen des Landbaues Die Ergebnisse der Sorten- und Anbauversuche des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) und des Versuchsfeldes Nieder Weisel der LLH-Beratungsstelle Friedberg bildeten die Grundlage für die Diskussion von Landbau-, Sorten- und Vermarktungsfragen bei einer Veranstaltung, zu der FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch rund 90 Praktiker und Berater begrüßen konnte. Mehr... Bericht Versuchsfeldtag 18. 06.2011 Bei den Führungen durch die Versuche und den Gesprächen standen die Auswirkungen der "Jahrhunderttrockenheit" im Mittelpunkt. Durch sie sind vor allem auf schwachen Standorten erhebliche Ertragseinbußen zu erwarten, war man sich einig. Mehr... FLV auf Lehr- und Besichtigungsfahrt Seit 1965 werden in Zweibrücken Mähdrescher konstruiert und gefertigt, seit 1991 zudem Feldhäcksler, erfuhren die 45 Teilnehmer an der Lehr- und Besichtigungsfahrt des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) am 25. Mai. Neben der Besichtigung des John Deere-Werkes stand das Zentrallager der genossenschaftlichen Raiffeisenbank Rhein-Haardt e.G. in Beindersheim auf dem Programm. Mehr... Fingerspitzengefühl nötig - Maßnahmen auf dem FLV-Versuchsfeld diskutiert Mit fast 70 Teilnehmern besonders gut besucht war am 26 April die erste Versuchsfeldbesichtigung des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) auf Flächen von Vereinsmitglied Georg Kopp in Bad Homburg-Ober-Erlenbach. Versuchsfeldleiter Hans Kellner erläuterte die Versuche den Vereinsmitgliedern und Gästen und informierte über anstehende pflanzenbauliche Maßnahmen. Mehr... Rolle der Landwirtschaft im regionalen Flächennutzungsplan Alle planerischen Fragen im Rhein-Main-Gebiet für die nächsten zehn Jahre sind im regionalen Flächennutzungsplan festgelegt. Alle Entwicklungen gehen über die Fläche und die gehen uns Landwirten dabei verloren. Grund genug, sich mit allen Fragen, die die Planungsregion bewegen, zu befassen. Dies sagte FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Begrüßung von Verbandsdirektor Heiko Kassekert, der im Rahmen der Jahreshauptversammlung des FLV am 9. März 2011 über den regionalen Flächennutzugsplan referierte. Mehr... Vorstandswahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) am 9. März 2011, zu deren Beginn FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch auf das zurückliegende Vereinsjahr einging. Mehr... Mach Dein Ding - mit diesem programmatischen Titel veranstalteten der Frankfurter Landwirtschaftliche Verein (FLV) und das Amt für den ländlichen Raum (ALR) beim Hochtaunuskreis, Bad Homburg, ein Seminar für junge Landwirtinnen und Landwirte. Es richtete sich an alle jungen und jung gebliebenen „Wilden", die ein zweites Standbein für ihren Betrieb suchen. Unter dem Seminar-Leitthema „Regionalität und Tourismus - Erfolgsfaktoren der Zukunft" sollten Ideen und Anregungen für die Höfe der nachwachsenden Generation gegeben werden. Dass sich 45 zum Seminar angemeldet hatten, bestätigt das Interesse an der Thematik, so FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Eröffnung der Veranstaltung. Mehr... Wie funktioniert die EU? - Die EU-Agrarpolitik und deren Entscheidungsstrukturen Die Landwirtschaft ist von „Europa" von Anfang an hautnah betroffen. Das veranlasste den Frankfurter Landwirtschaftlichen Verein (FLV), die EU-Agrarpolitik und deren Entscheidungsstrukturen zu erörtern, so FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Eröffnung einer Vortagsveranstaltung zu diesem Thema am 23. Februar 2011. Mehr... Resistenzmanagement nötig! Pflanzenschutzprobleme beim FLV-Ackerbautag diskutiert Die derzeitige Situation beim Pflanzenschutz biete Anlass genug, sich intensiv damit zu beschäftigen. Zum Ausdruck käme die Problematik auch bei den Themen und Inhalten der drei Referate beim Ackerbautag des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV): Herbizidresistenz und Resistenzmanagement, Rahmenbedingungen zukunftsorientierten Ackerbaues sowie Entwicklungen bei der Applikationstechnik. Dies sagte FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Begrüßung der Referenten und der rund 70 Veranstaltungsteilnehmer. Mehr... Pflanzenschutztag des FLV Beim Pflanzenschutztag am 2. Februar 2011 konnte Versuchsleiter Hans Kellner wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Fachberater von BASF, Bayer, FCS Schwebda und Syngenta stellten Pflanzenschutzmittel ihrer Firmen vor und erläuterten Anwendungsstrategien. Mehr...
Berichte
Auf dieser Seite erhalten Sie zeitnah alle Berichte zu unseren vielfältigen Veranstaltungen. Bei ausgewählten Vortragsveranstaltungen haben Sie hier zudem die Möglichkeit, die jeweiligen Präsentationen noch einmal Revue passieren zu lassen und die Vortragsinhalte zu vertiefen.   
...aktiv für fortschrittliche Landwirte in der Region!
Frankfurter Landwirtschaftlicher Verein e.V - 2019.
Berichte Berichte zurückliegender Veranstaltungen: Öffentlichkeitsarbeit beim FLV hoch im Kurs Die Öffentlichkeitsarbeit und das Versuchswesen stehen beim Frankfurter Landwirtschaftlichen Verein (FLV) hoch im Kurs, betonte FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Jahreshauptversammlung. Neben zahlreichen Mitgliedern konnte er besonders Ehrenvorsitzenden Heinz Christian Bär und die Ehrenmitglieder Walter Cornel, Karl Hans Mehl und Wolfgang Stark begrüßen. Im zweiten Teil der Veranstaltung referierte Staatssekretär Mark Weinmeister über "Ein Jahr Energiegipfel in Hessen - Der Weg zu einem Energiemix der erneuerbaren Energien." Weiterlesen... FLV-Feldrundgang zu Maßnahmen im Raps und Getreide "Jedes Jahr bietet Überraschung, nichts läuft nach Schema F", sagte FLV-Versuchsleiter  Hans Kellner zu Beginn der Veranstaltung. Seit Jahrzehnten habe es keinen so andauernd kalten März gegeben, weshalb Raps und Getreide in der Entwicklung noch stark zurück seien, ebenso aber auch der Schädlings- sowie Unkraut- und Ungräserdruck noch gering sei. Weiterlesen.... Der FLV-Pflanzenschutztag hat mittlerweile schon Tradition. Rechzeitig vor Vegetationsbeginn Produkte und deren  Anwendungen von namhaften Pflanzenschutzfirmen vorgestellt werden, betonte Vorsitzender Karlheinz Gritsch am 30. Januar bei der Begrüßung der zahlreichen Veranstaltungsteilnehmer. Hans Kellner als Moderator und Diskussionsleiter rief dazu auf, bei der Mittelwahl mehr auf die Wirkstoffe zu achten, die oft nicht neu seien und nur unter anderem Handelsnamen als "neue" Mittel angeboten werden. Weiterlesen... Ertragsgaranten: Züchtungsfortschrittund Nährstoffverfügbarkeit Züchtungsfortschritt bei den Feldfrüchten und deren Ertragspotential sind für den wirtschaftlichen Erfolg unserer Betriebe ebenso entscheidend wie Nährstoffgehalt und Nährstoffverfügbarkeit der Böden. So der Vorsitzende des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV), Karlheinz Gritsch, bei der Eröffnung des FLV-Ackerbautages. Er konnte rund 85 Veranstaltungsteilnehmer begrüßen sowie als Referenten Prof. Dr. Wolfgang Friedt, Uni Gießen, und Dr. Fred Fürstenfeld, Bodengesundheitsdienst Ochsenfurt. Über ihre Beratung der Regierung Georgiens bei der Reformation des Agrarsektors im Auftrag der GIZ berichteten die FLV-Mitglieder Hans Kellner, Birkenau, und Werner Wald, Leeheim. Weiterlesen... Elektrik statt Diesel und Öl; FLV-Vortrag „Mehr als nur Elektronik – Trends in der Landtechnik“ Bei den Überlegungen zur Weiterentwicklung der Betriebe spielten auch anstehende Investitionen in die Technisierung der Außenwirtschaft eine bedeutende Rolle. Trends in der Entwicklung der Landtechnik darzustellen, seien deshalb Inhalt und Ziel der zweiten Vortragsveranstaltung des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) im Winterhalbjahr 2012/13. So FLV-Vorstandsmitglied Dr. Matthias Mehl bei der Begrüßung des Referenten Manfred Neunaber, Chefredakteur des Agrartechnik-Magazins Profi, und der zahlreichen Veranstaltungsteilnehmer. Weiterlesen... Auswirkungen der Eurokrise auf die Landwirtschaft (Vortrag 21.11.2012) Auch wir als aktive Landwirte sind in das Gesamtgeflecht Euro eingebunden. Zu fragen sei deshalb, was dessen gegenwärtige Krise für unsere Betriebe bringen wird. So der Vorsitzende des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV), Karlheinz Gritsch, bei der Eröffnung der Vortragsveranstaltung zum Thema "Konsequenzen der Eurokrise für die Landwirtschaft". Als Referenten begrüßte er Professor Dr. Michael Schmitz, Institut für Agrarpolitik und Marktforschung der Universität Gießen. Weiterlesen... Jahreshauptversammlung 2012 seinem Jahresbericht hob er aus den vielfältigen Vereinsaktivitäten die Versuchstätigkeit auf dem vereinseigenen Versuchsfeld und die Öffentlichkeitsarbeit besonders hervor. Im zweiten Teil der Versammlung referierte Dr. Gaby-Fleur Böl über reale Risiken bei Lebensmitteln und wie sie von der Bevölkerung eingeschätzt werden. Weiterlesen... Seminar Grosse Sprünge mit (fast) leerem Beutel Mit über 50 Teilnehmern – „jungen und jung gebliebenen“ Landwirtinnen und Landwirten – war das Interesse an dem Seminar über Internet, Marketing und Presse unter dem Titel „Große Sprünge mit (fast) leerem Beutel“ wieder sehr groß. Weiterlesen... Kostenoptimierung im Ackerbau – Welchen Beitrag kann die Fruchtfolge leisten? Vortrag 15.02.2012 Die Fruchtfolgegestaltung ist ein hoch effizientes pflanzenbauliches Werkzeug. Sie muss das wirtschaftliche Optimum unserer Betriebe bringen. Weiterlesen... Ackerbautag 18. Januar 2012: Die Auswirkungen der Pflanzenschutzgesetzgebung, Verknappung von Rohstoffvorräten für Düngemittel, Fragen der Bodenbearbeitung und Modelle zur Preisabsicherung bei der Vermarktung waren die Themen beim Ackerbautag. Weiterlesen... Wie sage ich es meinem Nachbarn?  (Vortrag 14.12.2011) Jeder von uns macht sich Gedanken über die weitere Entwicklung seines Betriebes. Sei es flächenmäßige Erweiterung, sei es Intensivierung vorhandener oder Hinzunahme neuer Betriebszweige – in jedem Falle seien dabei Kontakte und auch Probleme mit Behörden und der Bevölkerung, den Nachbarn, zu erwarten. Mehr... Agritechnica-Nachlese mit Landtechnik-Experten (Vortrag vom 23.11.2011) „Die globalen Herausforderungen an die Landwirtschaft bleiben bestehen. Der siebenmilliardste Mensch wurde kürzlich geboren und 2050 sollen weltweit  rund neun Milliarden Menschen erreicht werden. Gleichzeitig steigt der Bedarf an agrarischen Rohstoffen für die Energieerzeugung“, schätzt Dr. Reinhard Grandke, der Hauptgeschäftsführer der DLG, die Situation der Landwirtschaft ein. Mehr... Bericht FLV-Ausspracheabend über Fragen des Landbaues Die Ergebnisse der Sorten- und Anbauversuche des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) und des Versuchsfeldes Nieder Weisel der LLH-Beratungsstelle Friedberg bildeten die Grundlage für die Diskussion von Landbau-, Sorten- und Vermarktungsfragen bei einer Veranstaltung, zu der FLV- Vorsitzender Karlheinz Gritsch rund 90 Praktiker und Berater begrüßen konnte. Mehr... Bericht Versuchsfeldtag 18. 06.2011 Bei den Führungen durch die Versuche und den Gesprächen standen die Auswirkungen der "Jahrhunderttrockenheit" im Mittelpunkt. Durch sie sind vor allem auf schwachen Standorten erhebliche Ertragseinbußen zu erwarten, war man sich einig. Mehr... FLV auf Lehr- und Besichtigungsfahrt Seit 1965 werden in Zweibrücken Mähdrescher konstruiert und gefertigt, seit 1991 zudem Feldhäcksler, erfuhren die 45 Teilnehmer an der Lehr- und Besichtigungsfahrt des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) am 25. Mai. Neben der Besichtigung des John Deere-Werkes stand das Zentrallager der genossenschaftlichen Raiffeisenbank Rhein-Haardt e.G. in Beindersheim auf dem Programm. Mehr... Fingerspitzengefühl nötig - Maßnahmen auf dem FLV-Versuchsfeld diskutiert Mit fast 70 Teilnehmern besonders gut besucht war am 26 April die erste Versuchsfeldbesichtigung des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) auf Flächen von Vereinsmitglied Georg Kopp in Bad Homburg-Ober-Erlenbach. Versuchsfeldleiter Hans Kellner erläuterte die Versuche den Vereinsmitgliedern und Gästen und informierte über anstehende pflanzenbauliche Maßnahmen. Mehr... Rolle der Landwirtschaft im regionalen Flächennutzungsplan Alle planerischen Fragen im Rhein-Main-Gebiet für die nächsten zehn Jahre sind im regionalen Flächennutzungsplan festgelegt. Alle Entwicklungen gehen über die Fläche und die gehen uns Landwirten dabei verloren. Grund genug, sich mit allen Fragen, die die Planungsregion bewegen, zu befassen. Dies sagte FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Begrüßung von Verbandsdirektor Heiko Kassekert, der im Rahmen der Jahreshauptversammlung des FLV am 9. März 2011 über den regionalen Flächennutzugsplan referierte. Mehr... Vorstandswahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV) am 9. März 2011, zu deren Beginn FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch auf das zurückliegende Vereinsjahr einging. Mehr... Mach Dein Ding - mit diesem programmatischen Titel veranstalteten der Frankfurter Landwirtschaftliche Verein (FLV) und das Amt für den ländlichen Raum (ALR) beim Hochtaunuskreis, Bad Homburg, ein Seminar für junge Landwirtinnen und Landwirte. Es richtete sich an alle jungen und jung gebliebenen „Wilden", die ein zweites Standbein für ihren Betrieb suchen. Unter dem Seminar-Leitthema „Regionalität und Tourismus - Erfolgsfaktoren der Zukunft" sollten Ideen und Anregungen für die Höfe der nachwachsenden Generation gegeben werden. Dass sich 45 zum Seminar angemeldet hatten, bestätigt das Interesse an der Thematik, so FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Eröffnung der Veranstaltung. Mehr... Wie funktioniert die EU? - Die EU-Agrarpolitik und deren Entscheidungsstrukturen Die Landwirtschaft ist von „Europa" von Anfang an hautnah betroffen. Das veranlasste den Frankfurter Landwirtschaftlichen Verein (FLV), die EU-Agrarpolitik und deren Entscheidungsstrukturen zu erörtern, so FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Eröffnung einer Vortagsveranstaltung zu diesem Thema am 23. Februar 2011. Mehr... Resistenzmanagement nötig! Pflanzenschutzprobleme beim FLV-Ackerbautag diskutiert Die derzeitige Situation beim Pflanzenschutz biete Anlass genug, sich intensiv damit zu beschäftigen. Zum Ausdruck käme die Problematik auch bei den Themen und Inhalten der drei Referate beim Ackerbautag des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins (FLV): Herbizidresistenz und Resistenzmanagement, Rahmenbedingungen zukunftsorientierten Ackerbaues sowie Entwicklungen bei der Applikationstechnik. Dies sagte FLV-Vorsitzender Karlheinz Gritsch bei der Begrüßung der Referenten und der rund 70 Veranstaltungsteilnehmer. Mehr... Pflanzenschutztag des FLV Beim Pflanzenschutztag am 2. Februar 2011 konnte Versuchsleiter Hans Kellner wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Fachberater von BASF, Bayer, FCS Schwebda und Syngenta stellten Pflanzenschutzmittel ihrer Firmen vor und erläuterten Anwendungsstrategien. Mehr...
...aktiv für fortschrittliche Landwirte in der Region!